Goodbye 2010...

RSS
Partager

31 déc. 2010, 12h21m

...HELLO 2011!

Unter diesem Motto stand das Konzert von moonbooter und Harald Nies am 30.12.2010 im Zeiss-Planetarium Bochum!
Und so konnte man sich entspannt zurücklehnen, den vergangenen Weihnachts-Stress vergessen und sich mit stimmungsvollen Musikgemälden auf den Jahreswechsel freuen!
Und wie ein kurzer Urlaub war auch der Auftakt von Harald Nies!
Über sich den Sternenhimmel, sanfte Klänge, und durch den Sound eines Didgeridoos in Gedanken vor sich das Great Barrier Reef, war es wie eine Sommernacht an einem Strand in Australien!
Eintauchen in die Klangwelten wie in einen kühlen Ozean, Sterne und Planeten über sich, fühlte man sich wie in einer riesigen Schneekugel voller Musik!
Dabei wurde eindrucksvoll ein nicht beabsichtigter Nebeneffekt deutlich, den die Astronomen als Lichtverschmutzung bezeichnen!
Durch die Displays der auf der Bühne stehenden Laptops wurde über den Künstlern die Kuppel so von unten angestrahlt, dass in dem Bereich kaum Sterne zu sehen waren, ganz so, wie der Sternenhimmel über einer Großstadt!
So konnte man nebenbei noch eine Auswirkung unserer Zivilisation erfahren!
Doch auch das konnte den Genuss nicht trüben, denn so konnte man durch das diffuse Licht der Bildschirme auch die Musiker bei der Arbeit beobachten!
Und so ging dann auch völlig entspannt der erste Teil des Konzerts zu Ende...!

Nach der Pause stand dann moonbooter solo auf dem Programm und auf der Bühne!
Mit beeindruckenden Soundeffekten in Dolby Surround und großartigen Videoanimationen an der gesamten Kuppel des Planetariums hatte man das Gefühl, beim Urknall dabeigewesen zu sein! Das ganze Spektakel war so raumfüllend, dass man das Gefühl hatte, ein bestimmtes Buch müsste umgeschrieben werden: ...am Anfang war die Musik!
Unter voluminösen digitalen Kompositionen durfte man der Entstehung des Sonnensystems und der Planeten, von der lebensfeindlichen Atmosphäre eines gigantischen Vulkans, namens Erde, bishin zum Hier und Jetzt beiwohnen und man hatte den Eindruck, gerade live der Ursuppe entstiegen zu sein...!
Und als wäre das noch nicht genug, hat moonbooter das Abenteuer Mondlandung neu vertont und in großen Bildern aus der Sicht der Astronauten mit Musik an den Himmel gemalt!
Der krönende Abschluss dieses Konzerts war dann die gemeinsame Zugabe von Harald Nies und moonbooter!
Da kam dann das Motto des Abends unmissverständlich zum Tragen, das da hieß:
HÖREN - FÜHLEN - ERLEBEN !
Und es war auf jeden Fall ein großes Gefühl und Hörerlebnis, wieder einmal in einem "überirdischen" Konzert gewesen zu sein...!

Vielen Dank Harald Nies und moonbooter für ein letztes Abenteuer in 2010!
Wir sehen und hören uns in 2011...

...Udo Herrmann, uh3 von Last.Fm


Do., 30. Dez. – HELLO 2011 - Live at Planetarium Bochum

Commentaires

  • uh3

    ...gewidmet meinen Freunden und Hörern von Last.Fm! Es macht Spaß, mit Euch Musik zu genießen...!

    31 déc. 2010, 12h28m
  • frummel

    ...oh,so toll Udo,Danke ! Dein Bericht übertrifft die Veranstaltung an sich sogar, schmunzel Reiner

    31 déc. 2010, 13h59m
  • uh3

    Danke Bambi!

    13 fév. 2011, 15h31m
  • Musik-Heart

    Hören Fühlen und Erleben ich bin nicht normal.... eben ganz anders lg an dich Udo Musik - Heart

    24 août 2011, 11h46m
  • uh3

    Dankeschön Musik-Heart!

    29 août 2011, 20h40m
  • Musik-Heart

    Bitteschön uh3 !

    30 août 2011, 13h27m
Voir les 8 commentaires
Ajouter un commentaire. Connectez-vous à Last.fm ou inscrivez-vous (c'est gratuit).