Seriouscasual

Oliver, 25, Homme, Autriche
www.facebook.com/#!/profil…Dernière visite : janvier 2015

104427 écoutes depuis le 5 sept. 2009

380 coups de cœur | 2 messages | 1 playlist | 155 shouts

  • Ajouter à mes amis
  • Envoyer un message
  • Laisser un shout

Votre compatibilité musicale avec Seriouscasual est Inconnue

Obtenez votre profil musical

Morceaux écoutés récemment

CallistoPale Pretender 16 fév. 10h50m
CallistoDam's Lair Road 16 fév. 10h42m
CallistoOld Souls 16 fév. 10h40m
CallistoGhostwritten 16 fév. 10h32m
CallistoGrey Light 16 fév. 10h26m
CallistoBreasts of Mothers 16 fév. 10h19m
CallistoLost Prayer 16 fév. 10h14m
CallistoThe Dead Layer 16 fév. 10h12m
CallistoActs 16 fév. 10h07m
CallistoBackbone 16 fév. 10h01m
Voir plus

Shoutbox

Ajouter un commentaire. Ouvrir une session Last.fm ou S'inscrire.
  • milka1991

    Wunderschönen guten Abend ;) Ja die seen-live-Liste ist bei mir auch eher "aus dem Bauch heraus" entstanden. Hab einfach das aufgeschrieben, was mir am ehesten hängen geblieben ist und klar die Festivalgigs (v.a. Rock am Ring) weiß man noch, bzw kann man am ehesten noch mal nachlesen und nachvollziehen, selbst wenn man vlt nur körperlich anwesend war :D Joa, bunt gemischt stimmt schon. "Früher" so in den früheren Teeniejahren war ich da auch noch eher so konsequent gegen Hip-Hop, Rap und so was, aber mittlerweile denke ich gute Musik (bzw Musik, die mir gefällt) gibt es in (so gut) wie jedem Genre und vor allem live kann einem da auch schon mal etwas gefallen, was man sich sonst auf Platte einfach nie anhören würde. Das ist auch mit ein Grund, warum ich es einfach so toll finde, Festivals zu besuchen ;) Viele Grüße nach Österreich!

    17 mars 2013 Répondre
  • milka1991

    hey, bin über umwege auf deiner seite gelandet und kann dir sagen, dass ich deinen text bei "über mich" sowohl "understandable" als auch "some-what interesting" fand :)

    13 mars 2013 Répondre
  • meolnir

    scheisse, sind monuments geil!!! finde jetzt erst richtig den zugang zu "gnosis"! wir hatten mal vor zeiten drüber geschrieben, ich war ziemlich anti und skeptisch.. das ist aber nu geschichte von gestern :) wenn ichs komplex auf die fresse brauch, weiß ich nu, wozu ich greif :) bin echt total hin und weg.. was machen eigtl TesseracT so? ist was neues in mache nach "one"? und machen vildhjarta und uneven structure was neues? wie stehst du zu all den von mir genannten bands? hab mich übrigens mal in letzter zeit mit fellsilent beschäftigt, wie findest du sie?

    11 mars 2013 Répondre
  • Sz_David92

    Hi! Nice taste. If you have some time please check out my bands( metalcore) first music video : http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=OR6XGWX7khI . It would mean a lot if you help us with a like on fb : http://www.facebook.com/pfabdofficial

    2 déc. 2012 Répondre
  • meolnir

    sorry dass ich nich mehr zurückgeschr hab, ich steck gerad sehr im stress wg mündlicher abschlussprüfung. ich melde mich ausführlich zurück, wenn ich einen etwas freieren kopf hab. hoff, das caspian-album erfüllt deine erwartungen :)

    3 oct. 2012 Répondre
  • meolnir

    goddam it, hab festgestellt, dass ich sybreed nich live erleben kann, weil schon am donnerstag die party aufm euroblast anscheinend schon losgeht, mit sybreed als letztem act, und ich darf am freitag morgen meien b.a.-prüfung ablegen. kotz. sybreed ist für mich ne band für die einsame insel.. ging davon aus iwi, dass der spaß von freitag bis sonntag geht und dass am donnerstag nichts auf dem plan steht :( kennst du eigtl sybreed (geh ich mal stark von aus), und wie stehst du zu denen? monuments gefallen mir übrigens besser und besser und besser.. hätte ich nicht gedacht, weil es doch recht anders ausfällt als tesseract oder uneven structure, zumal der bandgründer ja anscheinend gitarrist bei periphery war/ist (?), und ich komm mit periphery bislang echt nich klar ^^ wie war denn dein besuch beim euroblast letztes jahr genau?

    28 sept. 2012 Répondre
  • meolnir

    ja, monuments sind echt klasse, wenn auch manchmal n ziemlich frickeliger brainfuck, aber adrenalin pur :) und danke für den clip, hab gerad mal reingehört und bin auch ziemlich ziemlich positiv überrascht, freu mich nun umso mehr auf tesseract (und natürlich auch monuments) auf dem euroblast!!! :) thx!!!

    25 sept. 2012 Répondre
  • meolnir

    aber du hast schon recht, im gesamtkontext des albums wirkt der song wahrscheinlich weitaus heftiger. hoffe echt sehr, dass caspian nicht einen auf episch machen, sondern diese mixtur aus bratenden gitarrenriffs, breaks, ambienten passagen und suchterzeugenden melodien - so wie in tertia - weiter verwenden! freue mich sehr aufs album, danke!

    5 sept. 2012 Répondre
  • meolnir

    hey :) erstmal danke für den hinweis!!! caspian ist echt eine meiner lieblingsbands. wusste aber tatsächlich nichts davon, dass sie diesen monats ein neues album rausbringen! ich erinnere mich dran, ich hatte auf der last.fm-seite von caspian vor längerem mal ne kleine beschwerde geposted, weil ich dringend neues material brauche und seit tertia ja echt schon einiges an zeit ins land gegangen ist. the four trees fand ich schon großartig, aber durch tertia und durch die konzerte, wo ich caspian erleben durfte, bin ich erst richtig zum fan geworden :) desw GUT zu wissen, dass sie bald ein neues album rausbringen, richtig gut!!! aber finde den song ungewöhnlich für caspian! der song ist natürlich der perfekte anreiz für die wartenden fans, mich eingeschlossen^^ heftiger, aber auch geradliniger, kann sich ein song kaum steigern. aber ich vermisse die massivität der gitarren und die variabilität innerhalb des songs.

    5 sept. 2012 Répondre
  • meolnir

    btw sorry fürs großschreiben, ich muss die bands für mich selbst auch abgrenzen von denjenigen, die ich währenddessen oder knapp danach gehört habe, um mir die "wurzeln" wachzurufen, daher wohl die vollautomatische großschreibung

    16 août 2012 Répondre
  • meolnir

    hey :) bzgl opeth: naja mich haben eben andere bands zum hier und jetzt begleitet ;) es ist nicht einfach, die eigene "listening career" zurückzuverfolgen. ich hab nen sehr divergenten musikgeschmack, aber ich denke, wenn es um "progressiven" metal/rock geht, waren für mich seinerzeit DREDG, PORCUPINE TREE, A PERFECT CIRCLE, TOOL und vor allem KATATONIA die vermutlich am krassestesten prägenden bands..

    16 août 2012 Répondre
  • meolnir

    opeth kenne ich bislang viel zu wenig, mit ausnahme von damnation, immer noch wegbegleiter in bestimmten momenten, aber könnte sie nie als referenz anführen. wollte mir the faceless aber eh mal geben, desw danke für den tipp ;)

    14 août 2012 Répondre
  • meolnir

    hey :) bzgl dan hege ich nun hoffnung, du brachtest ja rüber, dass er ein tausendsassa ist, und anschneinend hat er sich in gesundem einvernehmen von tesseract getrennt. und da noch keien großen ankündigungen bzgl eines neuen sängers/shouters bei mir eingegangen sind, setz ich einfach mal drauf, dass dan den part übernehmen wird. wäre andernfalls aber auch echt angepisst. wie gefallen dir eigentlich die songs nach concealing fate? lament find ich mittlerweile echt ganz gut, sunrise lerne ich zu mögen, nascent zündet bei mir zögerlich, am ende nimmt es ordentlich fahrt auf..die epik und geschlossen von "concealing fate" fehlen mir. april und eden hab ich noch nicht aktiv gehört. monuments gefallen mir mittlerweile besser, sie wachsen! das intro von admit defeat ist aber ne bewusst irreführende anspielung auf tesseract, oder? ;) schätze, ich könnte warm werden mit ihnen!

    14 août 2012 Répondre
  • meolnir

    moin ;) hätte mal ne frage an dich.auf dem euroblast treten ja anscheinend tesseract und skyharbor auf. und anscheinend haben tesseract echt probleme, den weggang von dan (so heißt er doch, der front guy mit dem meisten fan support?) durch neubesetzungen einigermaßen zu kompensieren. mein aktueler stand ist, dass dans nachfolger das handtuch geworfen hat und dass die band jetzt ersatz sucht. kenn bislang nur dans vocal performances und finde sie ziemlich geil, kann mir schwer vorstellen, bei einem anderen sänger/shouter so abzugehen wie es bei ihm derzeit tue, seine stimme ist eben mitbestimmend für die gesamte atmosphäre der musik. weißt du zufällig, ob tesseract nen neuen sänger/shouter gefunden haben, und wenn nicht, glaubst du (oder weißt du), ob dan, der ja mit skyharbor auf dem festival eh am start sein wird, nochmal zu seinen wurzeln, also seiner alten band, zurückkehrt? das fänd ich echt begrüßenswert, wenn das der fall wär, freu mich auf die band mittlerweile am meisten..

    10 août 2012 Répondre
  • meolnir

    hey :) ja, hatte gelesen, dass der sänger von tesseract bei skyharbor eingestiegen ist, allerdings erst im nachhinein (war anfangs sehr skeptisch gegenüber der art von musik, hab daher keinen direkten zugang zu skyharbor, nach und nach jedoch umso mehr zu tesseract gefunden) das heißt also, dass anscheinend n anderer sänger als auf der EP in der band derzeit zugange ist und dass ich mir ganz bald skyharbor richtig geben muss ;) trivium find ich auch klasse, insbesondere nach ihrem neuen album (lernte sie damals durch "ascendancy" kennen, ech n urgestein), werd sie mir vllt auch live reintun ende oktober, dann noch iLiKETRAiNS und caspian (mit neuem album) und, vor dem euroblast, das "denovali swingfest 2012", aber nur den SA ( v.a. wg blueneck, the pirate ship quartet und year of no light) periphery hab ich mal ausprobiert, finde ich bislang leider echt keinen zugang zu :( aber es es könnte wachsen.. upon a burning body sollte ich, deinen eindrücken nachgehend, mal ein ohr öffnen ;)

    3 août 2012 Répondre
  • meolnir

    und da ich total auf "modern metal" mit futuristischem einschlag stehe, hab ich über die tesseract-seite das euroblast-festival entdeckt. und darüber dann vildhjarta kennen gelernt, die mich DEMASSEN umhauen, wahnsinnn. tesseract und vildhjarta sind echt DIE metal-entdeckungen der jüngsten zeit. hab gesehen, dass du sie auch hörst! auf welchen konzerten biste denn unterwegs demnächst? ;) wenn das festival gut wird (hab mir n ticket organisiert), bin ich nächstes jahr vllt ja auch dabei :)

    31 jui. 2012 Répondre
  • meolnir

    cool, dass du tesseract magst! die sindist für mich (zusammen mit vildhjarta!!!!) echt DIE entdeckung der letzten zeit im metal-bereich.. frag mich, wie ich bisher ohne auskommen konnte. n kollege hatte mir skyharbor empfohlen (er meinte, da ich auf post-rock und metal stünde, könnte es mir gefallen) hab kurz reingehört, bin dann aber zu tesseract übergegangen, weil ich über die einiges gehört hatte, aber nie aktiv deren musik gehört hab. skyharbor ist hier bei last.fm aber mit denen verbunden. und nach 3-4 hördurchgängen bin ich der band verfallen.. komplexität, melancholie und aggressivität, es funktioniert perfekt zusammen auf "concealing fate". freu mich shcon auf den rest vom debut, hab aber bisher nur die "eingebaute" EP gehört.

    31 jui. 2012 Répondre
  • meolnir

    also angesichts desse würde ich vllt doch hingehen an deiner stelle, und dabei den anspruch an das katatonia-erlebnis ändern bzw. de facto herabsetzen.

    31 jui. 2012 Répondre
  • meolnir

    hinzu kommen details wie folgende: die katatonia-alben sind in sich geschlossen und zueinander zu verschieden, als dass man ihre songs ohne wirkungsnachlass durcheinander werfen könnte. und die komplexen strukturen in manchen songs, teilsweise gehören elektronische elemente dazu, kommen live nicht zur geltung. es war manchmal eher ein soundbrei, zumal sich katatonia nicht unbedingt durch zwingende riffs auszeichnen. und das abfeiern, manchmal sogar klatschen der fans ging mir auch beim zweiten konzert auf den sack. zuviele details haben davon abgelenkt, das kopfkino, wie du sagst, live entstehen zu lassen. aber die konzerte haben NICHT dafür gesorgt, dass ich jetzt anders zu katatonia stehe als vorher. wenn du auf kopfkino aus bist, solltest du meiner meinung nach nicht hingehen oder deinen anspruch ändern. ich hab allerdings gelesen, dass alcest und junius vorbands sind... das sind zwei künster, die ich auch als main acts separat besuchen würde.

    31 jui. 2012 Répondre
  • meolnir

    hey :) ich hab katatonia mittlerweile ein zweites mal gesehen.. in kurzfassung: ich wurde ziemlich oft aus der stimmung rausgerissen, und die songs, die bei mir, wenn ich sie als studioversionen höre, krasseste gefühle auslösen, haben bei mir kaum gezündet live, stattdessen, wenn überhaupt, ein paar der songs, die ich immer als gut, aber nicht mitreißend empfunden habe. das zeigt zwar, das letzere potential haben, aber eben auch, dass meine lieblingssongs live nicht die wirkung erzielen konnten, die sie bei mir haben, wenn ich sie aufm mp3player hab. im normalfall flasht mich n konzert eben nochmal zigfach mehr als die studioaufnahmen, aber bei katatonia, eben für mich dunkle stimmungsmusik möglicherweise ähnlich wie bei dir, war ich beide male ernüchtert und gefrustet nach dem konzert. auf konzerten will ich halt auch abgehen, und ich will das konzert mit einem guten gefühl verlassen. zu katatonia will ich nie abgehen, und wenn ich katatonia höre, bin ich nicht auf gute gefühle aus.

    31 jui. 2012 Répondre
  • Voir les 155 shouts

À propos de moi







So, apparently I'm supposed to give some long, eloquent speech here on my personal qualities and everything alike, what I like / dislike and why, etc.

But since that'd end up being way to boring I'll just list the most important things ... or atleast important from my PoV:

I'm into music, big time. I can't imagine even going 15minutes without any music at all in my ears. I guess because of that it's a good thing that I work in a record store, although I'm only "allowed" to play chart bullshit :(
Now, my music taste is very varied. i know, all you ever see in my tag cloud are tags related to all sorts of metal, bla bla bla. If I'd scrobble my iPod I guess it'd be a little more widespread, as I tend to listen to anything from singer / songwriter stuff, jazz, 60s swing to 80s psych rock and all sorts of metal over the course of one single day. I guess it's just mood-dependant. Or if something someone says or any given song reminds me of something I know and like I usually play that immediately.

Over the last two years I've found a growing love for post-rock, post-metal. Prior to that I was into mostly metal, started out with .... boy this hurts to say ... early Linkin Park. As they got worse and my taste in music changed I started to listen to Death Metal and Grindcore for quite a few years. But as I got older (like I'm allowed to say that with only 21 ....) my taste changed again. Now, for me to like a song, it has to have melody atleast. I'm still all for weird time-structures and guitar solos and everything but the melody part itself lead me to like Indie Rock (still think its a rather strange term, as the Indie used to mean "Independent" as in "Independent Label", but hey ...).

Every two weeks or so I'll start to question my taste in music, proclaiming things I currently like are boring and so I need to find something new. FAST. On one hand it's incredibly unnerving to always be searching for something you don't know, as I tend to stay within my "genre-limitations", on the other hand seeing as the world of music and bands is ... well, nigh infinite, I'll always find something.

As a person I'm kinda introverted, calm but really fun and outgoing once I get to know somebody. Of course it's gonna take me a little longer than others to find new friends or build friendships but normally I'll keep those friends for a long time. I guess being picky has its upsides from time to time ^^


Ah and of course, since everybody makes mistakes and I'm not really in the mood for proofreading I'll just say the usual one-liner: forgive any and all mistakes, english is not my first language. (of course I try my best and hope for it to be both understandable and some-what interesting) :)

Activité récente