afi LIVE Fazit

RSS
Partager

8 oct. 2006, 18h49m

Hallo,

gestern am 07.10.2006 wurde für mich ein Traum zur Wirklichkeit:

Nach über 3 Jahren Wartezeit und Träumerei AFI LIVE zu erleben

Samstag, 12 Uhr:

So langsam wurde ich irgendwie nervös weils immer mehr der Abreise nach Köln entgegen ging. Zuvor habe ich mir die Playlist des LongBeach Auftritts von AFI auf CD gebrannt und mich damit noch mehr in Stimmung gebracht. Es wurde langsam Zeit!

Samstag, 17 Uhr:

Wir sind in Köln. Mein Bruder, meine beste Freundin Eva und ich standen also nun vorm Palladium und bewunderten die ersten trauernden Emos. Nach ewig langem Anstehen ging es endlich rein. Auch dort musste wieder ewig gewartet werden bis die erste Vorband anfing, Dispute. Die gefielen mir ganz gut, nicht abwechslungsreich, aber ok. Nach einer Pause kamen The Explosion. Absolut schlecht, mir gefiel die Band absolut null. Die seltsam gekleideten Jungs spielten langweilige Riffs und jeder Song glich dem anderen wie nur sonst was. Sie spielten Songs ohne Ende und schienen garnicht mehr aufhören zu wollen. Es zog sich und zog sich .... auch als sie fertig waren dauerte es nochmal etwas, bis endlich die ersten Töne von Prelude 12/21 ertönten und Davey Havok die Bühne betrat.

Mit diesem Moment rückte alles zusammen, die Halle fing an zu brodeln und es ertönten die Worte "This is what I brought you, this you can keep". Der Beat und die Lautstärke durchströmten einen förmlich und man spürte in dem etwas mehr als eine Minute langem Intro wirklich jede musikalische Note. Nun betrat der Rest der Band die Bühne und es ging mit Girl's Not Grey so richtig los. Es gab kein Halten mehr, alle sprangen umher und grölten aus vollem Hals den Text des 2003er Knallers mit.

Mit jedem Song schien die Stimmung immer unglaublicher zu werden. Die Auswahl der Songs war perfekt gewählt und es gab nichts zu meckern, außer, dass sie vielleicht noch A Single Second oder This Secret Ninja hätten spielen könnten. Dafür gab es aber so ziemlich jeden Knaller. Die genaue Playlist:

1. Prelude 12/21
2. Girls Not Grey
3. Leaving Song Pt. 2
4. Summer Shudder
5. Kill Caustic
6. The Days of the Pheonix
7. Endlessly, she said
8. Bleed Black
9. Silver and Cold
10. Dancing Through Sunday
11.This Time Imperfect
12. Death Of Seasons
13. Totalimmortal
14. Love Like Winter
15. God Called in Sick Today
16. Miss Murder

Gleiche Playlist wie in LongBeach. Abgesehen von "A single Second" und "The Missing Frame". Die wurden nur dort gespielt. Also wirklich alles dabei, was man sich als AFI Fan wünschen kann.

Davey, Jade, Adam und Hunter trugen allesamt weiße Klamotten, genauso wie die Boxen, das Schlagzeug, die Gitarre und der Bass der Jungs... alles im schönen Weiß gehalten. Die Bühnenwand zierte ein größer AFI Schriftzug. AFI haben für mich auch mit ihrer Performance überzeugt, sowohl vor als auch zwischen den Liedern.

Das Highlight war dann wohl schließlich Daveys Sprung ins Publikum bei God Called In Sick Today. Die Füße stützend brüllte er das Ende des Songs mitten IN DER MENGE aus sich heraus. Einfach nur geil, geil und nochmals geil.

AFI haben an diesem Abend einen Traum für mich wahr gemacht und wurden für mich nun ohne Zweifel absolut unsterblich.

Your sins into me,

Hizumi

Commentaires

  • Vief

    My german isn't all that fantastic but I must say I agree with everything you said! Whoo ^_^

    9 oct. 2006, 18h48m
  • Melcor

    Yeah,.... vll bin ich dann beim nächsten Live Auftritt dabei, weils dieses Jahr nicht geklappt hat. Aber mal schaun, was das Studium dazu sagt ^_^

    10 oct. 2006, 10h07m
  • Caspor

    Zustimmung auch von mir, ich war auch in Köln, und trotz klaffender Verletzung an meiner hand (und daraus resultierenden unfähigkeit vollkommen abzugehen) habe ich es mehr als genoßen, die Songs die ich nunmehr seit 3 Jahren dogmatisch höre live zu erleben. Das Publikum an sich war Mist, zuviele Teenies, zuviele Emos, zuviele newcomer. Stellenweise hatte ich das Gefühl, dass alle nur decemberunderground kennen. Die haben mich ganz schön blöd angeguckt, als ich this time imperfect mitgegröhlt habe, als ob es um mein leben geht hehe, ich war der einzige :P Schöne Rezession! (von wo bisten angereist?)

    22 oct. 2006, 9h47m
  • HizumiDR

    Dem kann ich mich auch nur anschließen. Man war kaum in der Halle da hat man schon die ersten trauernden Emos gesehen. Und man war dann wirklich im Glauben das alle afi nur von DU her kennen. Ziemlich mager, aber was will man erwarten... ich hab die ganzen Kinder weggemosht, mahaha. Ich bin aus dem Saarland angereist, 290 Kilometer! :)

    7 nov. 2006, 10h55m
Voir les 4 commentaires
Ajouter un commentaire. Connectez-vous à Last.fm ou inscrivez-vous (c'est gratuit).