Dezibelchen

Schwanztitten rülpsen skrupellos beim Rudelbums., 21, Homme, AllemagneDernière visite : mars 2014

77730 écoutes depuis le 7 avr. 2008

1 245 coups de cœur | 1 895 messages | 2 playlists | 534 shouts

  • Ajouter à mes amis
  • Envoyer un message
  • Laisser un shout

Votre compatibilité musicale avec Dezibelchen est Inconnue

Obtenez votre profil musical

Shoutbox

Ajouter un commentaire. Ouvrir une session Last.fm ou S'inscrire.
  • Djangoralph

    http://www.youtube.com/watch?v=dN1DV9wOE1o kennste schon?

    9 jan. 18h35m Répondre
  • Djangoralph

    Also zum Wohnung ausräumen taugt das Album ganz gut. Ich bin positiv überrascht, aber auch nicht aus den Socken gehauen.

    19 juin 2013 Répondre
  • Djangoralph

    krass. Ich werds mir mal geben und auch ein Bild machen. Wie mein Mutter. ZONG!

    19 juin 2013 Répondre
  • Djangoralph

    nope. Hast du dir ein Bild gemacht?

    14 juin 2013 Répondre
  • sussl

    Sweet dreams are made of this ...who am I to disagree

    9 mai 2013 Répondre
  • Djangoralph

    ist es möglich? Ich höre gerade ein paar The Ruts Platten und merke, dass mehrere Deutschpunk Hits, u.A. "Deutschland" von Slime und "Schatten über Gerolshofen" von Razzia, aus geklauten Ruts Riffs (vor Allem Bass) bestehen. Welche schlimme Einsicht. Kann ich je wieder glücklich werden?

    22 oct. 2012 Répondre
  • Grosseteste

    Many thanks -- I'll search for it.

    21 oct. 2012 Répondre
  • Grosseteste

    Thanks for the link - but I couldn't get it to work I'm afraid... I tried everything I could think of; is it possible that the page isn't there any more?

    20 oct. 2012 Répondre
  • huhabab

    Uebrigens ist eine gewisse Anti-Einstellung nicht verkehrt. Staerkt die Identitaet, ein Individuum braucht "Feinde" zur Selbstdefinition, nicht progressiv, aber eine Tatsache. Einschraenkungen bringen oft andere Dinge ans Tageslicht, die man ohne nicht entdeckt haette, solange man sich nicht verbarrikadiert und ein dynamisches Entwickeln zulaesst. Wer weiß, vielleicht entdecke ich mal die großen Perlen von M T, werde mich schelten, wie ich sie nur so lange aus meinem Leben raushalten konnte. Und dann melde ich mich wieder und werde davon berichten...

    21 août 2012 Répondre
  • huhabab

    Verzicht uebt man nicht aus, um sich etwas zu beweisen. An erster Stelle stehen bei mir die Ueberzeugung und der Geschmack in unterschiedlichen Prioritaeten, abhaengig von der Sache (vgl. Vegitarismus). Das sich-etwas-selbst-beweisen ist eher selten anzutreffen. Und wenn Ueberzeugung und Geschmack aufeinander treffen, so wie bspw. bei Modern Talking, dann hoer ich es ganz einfach nicht. Mit Elitarismus hat das nichts zu tun. Nicht jeder, der Modern Talking nicht mag, will sich vom "gemeinem Poebel" abgrenzen. Oberflaechlichkeit, Simplizitaet, das Trimmen auf das kleinste gemeinsame Vielfache: laesst bei mir unweigerlich Ablehnung entstehen. Ist ja nicht so, als waer ich ein verkappter Fan, der aufgrund des aeußeren Druckes die Platten im Keller laesst. Meine Ueberraschung kommt daher, dass "aehnliche" Musikgeschmaecker manchmal große Diskrepanzen aufzeigen koennen und das aeußerte ich auf eine, meiner Meinung nach, leicht ulkigen, da hyperblischen, Art und Weise.

    21 août 2012 Répondre
  • huhabab

    Nicht das Ego wurde beschmutzt durch die Musik. Sondern das Gewissen durch das Herumgeschnueffle ;) Ich sehe das uebrigens anders, Musik ist eben nicht nur Musik. Dahinter stehen Weltanschauungen, Kuenstler, Erfahrungen, Absichten, Projektion (blablabla "darf"/sollte man Wagner hoeren.. oder Burzum?). Losgerissene Betrachtung von Kunst wirkt fuer mich immer ein wenig oberflaechlich. Auf keinen Fall will ich dir Modern Talking madig machen, war garnicht mein Ziel - ueberraschte mich nur, das zu lesen - dass das Handwerk dahinter natuerlich solide ist, will ich nicht bestreiten. Mag sein, ich bin ein Snob, aber ist ja nicht so, als besaeße ich keine "guilty pleasures". War jedenfalls nicht boese gemeint.

    21 août 2012 Répondre
  • huhabab

    Die Topkuenstler des vergangenen Monats anderer Leute durchschnueffeln und Modern Talking entdecken, ich fuehl mich irgendwie... dreckig... und (zurecht) vorurteilsbelastet

    17 août 2012 Répondre
  • Verdammnis

    Ich hab dir mal die Aber dafür tanz ich nicht schwul EP und die Tupac ist tot aber das ist ok EP mit Klomann hochgeladen. Links per PM, in der Shoutbox kann man die scheinbar nicht posten.

    15 août 2012 Répondre
  • Verdammnis

    Oh, habe deinen Shout grade erst gesehen. Du hast das Album mittlerweile schon, oder?

    9 août 2012 Répondre
  • Djangoralph

    Meskalin!

    17 jui. 2012 Répondre
  • killerblau

    kxckfxxxr!

    16 jui. 2012 Répondre
  • killerblau

    PS: Und gleich mal die Gegenfrage: Ist die Nummern- und Buchstabenfolge bei dir da zufällig, oder hat sie einen Sinn und ich darf auch rätseln? PPS: Haha

    9 jui. 2012 Répondre
  • killerblau

    Und schon eine Idee? Ansonsten dann doch Bing benutzen. Aber nicht enttäuscht sein ...

    9 jui. 2012 Répondre
  • killerblau

    Diese scheinbar zufälligen Zeichen haben tatsächlich (mindestens) eine Bedeutung, die ihnen der Mensch gegeben hat. Raten ist erwünscht, aber Google nur als letzter Ausweg erlaubt.

    8 jui. 2012 Répondre
  • ChrisLloyd1

    Affirmative.

    8 jui. 2012 Répondre
  • Voir les 534 shouts

Groupes (17)

Voir plus