Articles

  • Viva la Highfield

    24 août 2005, 14h53m par Mannhai

    So, das war also das Highfield 2005. Mal von vorne angefangen:

    Freitag
    Gåte waren die erste Band des Festivals. So nordisches Zeug mit Geige und so. Nicht ganz mein Geschmack. Die Sängerin hat aber ne gute Stimme soweit ich das beurteilen kann.
    The Birthday Massacre - Gothic-Pop mit viel Melodie und Bombast. Hat mir auch nicht so ganz gefallen...
    Coheed and Cambria waren der erste Höhepunkt des Festivals, und was für einer! Sie spielten alle "Hits" von In Keeping Secrets of Silent Earth: 3, sprich das gleichnamige Lied, Blood Red Summer, A Favor House Atlantic,... und noch ein paar Lieder vom ersten (zweiten...) Album. Auf jeden Fall: klasse Show, geil gespielt, noch ne schöne progressive Improvisation rangehängt - ein voller Erfolg
    Dropkick Murphys kannte ich davor noch nicht, haben mich dennoch überzeugt. Schöner straighter, ich nenns mal "Irrenpunk". Gut zum abgehen/pogen etc. Auf jeden Fall geile Suche. Übrigens mussten hier schon die ersten Good Charlotte-Fans rausgezogen werden... *g*